Uncategorized

Mein Leben in Ägypten Teil 5

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Hallo liebe Freunde und Interessenten meines Blogs hier.

Hier in diesem vierten Teil, möchte ich Euch bevor ich auf die Reise von Assuan nach Sharm El Scheik zu sprechen komme, wo ich Pascal und meine Eltern treffen werde, etwas von meinen Zahnarzt Besuch erzählen.

Mein Zahnarzt in Assuan heisst Magdy Nakhnoukh Rifk  und hat seine Praxis Dental Caire Assuan in einem Haus nahe des belebten Marktes.
Ich, der eigentlich Probleme mit dem Besuch eines Zahnarztes habe, habe mich in seinen Händen immer sehr sicher und wohl gefühlt.
In den acht Einheiten, am 5. März war die siebente, habe ich nur wenig Schmerzen gespürt. Die Praxis sowie Warteraum, Toilette und auch der Hausflur sind sehr gepflegt und für ägyptische Verhältnisse blitzblank.
Das Behandlungszimmer ist modern eingerichtet und an der Wand hängen Diplome verschiedener Universitäten, die bezeugen das Magdy wie ich ihn nenne, sein Fach versteht.  Nur durch die Freundschaft zu meinem Bruder Hemdan, erhalte ich einen Sonderpreis. Am 5. März also nimmt er Gebissabdrücke und schleift meine Zähne zu Stiften für das spätere Gebiss.

Hier sind wir gegen 13:00 Uhr fertig und ein Freund von Hemdan bringt uns zum Busbahnhof von Assuan, wo wir in einem Café etwas trinken  und dann später einen Minibus nach Luxor nehmen wollen.
Am Bussteig erfahren wir dann aber, das die Polizei viele Kontrollen macht und Touristen ( Ausländer ) nicht durch die Wüste im Bus reisen lässt.

So nehmen wir dann doch wieder ein Taxi und fahren zum Bahnhof  von Assuan, wo uns ein Träger mit den Koffern hilft und wir dann, den Zug nach Luxor verpassen der gerade abfährt. Der nächste Zug kommt dann gegen 16:00 Uhr und ich füttere in der Zwischenzeit die Spatzen mit Brot vom Vortag.
Diesmal sogar pünktlich um 16:00 Uhr, verlassen wir Assuan in Richtung Luxor, eine drei Stunden Fahrt.
Gegen 19:00 Uhr erreichen Hemdan und ich dann Luxor und fahren in unserer Hotel. Im Hotel Arabis  angekommen, cheken wir ein und fallen erschöpft auf das Bett, wo wir eine Stunde ruhen.

Zu nun späterer Stunde stehen wir auf, duschen und verlassen dann später das Hotel um noch ein paar Bierchen zu trinken und Spass zu haben. Diesen Spass haben wir dann auch in einer Bar wo Hend, eine Bekannte von Hemdan in einer Bar arbeitet.                    Hier singen zwei Ägypter live arabische Lieder und eine Bauchtänzerin animiert die Männer zum trinken und tanzen. Auch ich wage ein Tanz mit ihr und sehe wie ihre fast nackten grossen Brüsste sich beim Bauchtanz bewegen. Leider ist hier fotographieren verboten, so bleiben nur die Bilder als Erinnerung an einen lustigen Abend der erst um zwei am Morgen endet.

Unserer Bus von Luxor nach Sharm El Sheikh fährt erst um 16:30 Uhr, so verlassen wir unserer Zimmer erst gegen 12:00 Uhr und trinken in der Hotelloby noch gemütlich Tee und Kaffe und surfen bei Facebook.  Eine Stunde vor Abfahrt des Bus gehen wir zur Abfahrtsstelle und warten dort. Während mein Buder noch Wasser und Essen einkauft, warte ich und beobachte das bunte Treiben und füttere die Spatzen.

Immer wieder kommen Kinder vorbei, die mir lachend zu winken oder mich herzlich willkommen in Luxor zu rufen. Auch kommen einige die mir die Hand reichen.

Gegen 16.20 Uhr verstauen wir unsere Koffer und ca. 12 Minuten später schlängelt sich der Bus durch den Verkehr von Luxor hinaus auf undere Reise die erst um 10 am nächsten Tag zu Ende sein wird. Über verschiedene Wellen die in die Strasse eingelassen sind, Schlaglöcher und vorbei an Baustellen geht die Fahrt über Asjut und Kairo bis an denn Suezkanal. Unterwegs macht der Bus Halt, nimmt neue Fahrgäste auf oder macht Pause um zu tanken oder Kaffe zu trinken.

So entstehen die Bilder die ich mit meiner Sony Cybershot Camera mit 6-fach optischen Zoom und 20,1 Megapixel mache. Diese Camera leistet gute Dienste und hat eine guten Akku.

Ab dem Suezkanal gehen dann die Polizeikontollen los. Vor der Fahrt durch den Tunnel werden die Ausweise kontrolliert und auch die Koffer die wir vor uns in Reihe aufstellen müssen. So benötigen wir allein 3 Stunden um endlich weiter Richtung Sharm zu fahren.

Gegen halb 5 in der früh sind, wir dann im arabisch-asiatischen Teil von Ägypten , auf der Halbinsel Sinai. Auch werden die Kontrollen durch die Polizei oder ARMEE häufiger und ich muss ein mal mit aus dem Bus, da ein Beamter Hemdan seinen Ausweis näher kontrolliert.

Unterweg teils nur Wüste, vereinzelte Höfe der Fellachen ( die Bauern Ägyptens ),  Dörfer und kleinere Städte. Auch einige Hotelanlagen auf dem Sinai sehe ich und ab und zu das Rote Meer.

Gegen 9:30 Uhr Sharm ist fast erreicht, wird unserer Bus ein letztes mal kontrolliert, hier passiert nun das gleiche Prozedere wie schon vorm Sueztunnel. Alle aus steigen, Koffer raus, öffnen, Kontrolle, neu ins Gepäckfach legen, Ausweisn Kontrolle  und einsteigen . Weiter geht es zum Busbahnhof von East Delta Travel, dem Busunternehmen, mit dem wir unterwegs sind.

Hier in Sharm El Sheikh an gekommen, holt uns Abu Corol, ein Freund und Taxifahrer ab. Wir begüssen uns wie alte Freunde, denn ich kenne ihn schon seit meiner Reise 2016. Er bring uns mit seinem Auto in eine seiner Wohnungen in Sharm wo dann dieletzten Bilder entstehen.

Weiter im Teil 6

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s